Fuer_das_baby-2.png

Das Baby

  • in einer anregenden Umgebung zu spielen, seine Fähigkeiten zu entdecken und zu erproben.
     

  • Unbekleidet in einem entsprechend warmen Raum seinen Körper zu erfahren, sich zu bewegen und sich wohlzufühlen.
     

  • Sich und andere Babys zu beobachten, erste Kontakte mit Gleichaltrigen zu erleben und sich in einer Gruppe zu erfahren.

Fuer_die_eltern-2.png

Für beide

  • Zeit füreinander haben und sich immer besser kennen lernen
     

  • Freude beim Spielen und gemeinsam neue Erfahrungen zu sammeln.
     

  • Gemeinsam in der Gruppe vertraut werden
     

  • All dies stärkt die Eltern-Kind-Bindung

Fuer_beide-2.png

Für die Eltern

  • Menschen in der gleichen Lebenssituation kennen lernen (oft entstehen unter Eltern und Kindern Freundschaften fürs Leben)
     

  • Sich in vertrauensvoller Atmosphäre auszutauschen über Fragen die uns in unserem Eltern sein beschäftigen (Entwicklung, Ernährung, Erziehung, Berufstätigkeit…)
     

  • Sich über und mit ihrem Kind zu freuen,
    zu staunen und zu genießen und immer sicherer werden im Umgang in verschiedenen Situationen.

     

  • individuelle Anregungen zu bekommen, um die Entwicklung des Babys zu unterstützen.

marcin-jozwiak-zJuHccHbnhA-unsplash.png
Stripe_yellow.png
02_logo_pekip_weiss.png

PEKiP - Das Prager Eltern-Kind Programm

 

Kinder wollen sich entwickeln, sie bewegen und lernen von Anfang an, schon im Bauch der Mutter. Dies geschieht von sich aus, und braucht keine spezielle Förderung, wenn physisches und psychisches Wohlbefinden gewährleistet sind. Dieser großen Entdeckungsfreude und Lernbereitschaft des Babys wird im PEKiP durch die Spiel- und Bewegungsanregungen von Jaroslav Koch, dem Wegbereiter und Gründer des Prager-Eltern-Kind-Programmes Rechnung getragen.

PEKiP bedeutet für

Stripe_yellow.png
110630_Pekip_0173-1.jpg

In der PEKiP Gruppe lernt Ihr Kind andere gleichaltrige Kinder kennen.

So ist lernen auch der Kinder untereinander möglich: durch Nachahmung, Blickkontakt, sich miteinander „unterhalten“ aufeinander zu bewegen, Reaktionen auf das eigene Tun erfahren. All das hat Einfluss auf die Entwicklung der kleinen Persönlichkeit. Sie lernen Ihr Kind immer besser verstehen und kennen.

  • in der PEKiP-Gruppe treffen sich Eltern mit Ihren Babys ab der 4.-6. Lebenswoche, auch ein späterer Einstieg ist möglich, die Babys sind im gleichen Alter

  • zu der Gruppe gehören 6-8 Erwachsene mit ihren Babys

  • die PEKiP-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammenbleiben

  • die Gruppentreffen finden einmal pro Woche in einem warmen Raum statt und dauern jeweils 90 Minuten

  • in dieser Zeit sind die Babys nackt, damit sie sich freier bewegen können

  • Die PEKiP-Gruppe wird von einer ausgebildeten und zertifizierten
    PEKiP-GruppenleiterIn geleitet

  • In der werteorientierten Grundhaltung der PEKiP-Gruppenarbeit wird die
    UN-Kinderrechtskonvention geachtet

 
 
 

Kursangebot

PEKiP Kurse starten nach den Sommerferien in den Räumen der Gemeinde Essen-Bergerhausen, Weserstraße 30, Eingang Elbestraße:

  • Dienstag, 17. August
    9.30 bis 11.00 Uhr

     

  • Dienstags 11.15 bis 12.45 Uhr Start vorraussichtlich  Oktober

Informationen zum Kurs

An jedem PEKiP Kurs nehmen 6-8 Eltern mit ihrem Baby teil. Selbstverständlich sind Papas genauso herzlich willkommen wie Mamas.

Die Zusammensetzung der Gruppe geschieht nach Alter der Kinder und Eingang der Anmeldung. Gerne berücksichtige ich dabei so weit als möglich Ihre Wünsche.

Kontakt

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf unter 0201 2697541 oder

Ihre Email info@pekip-nesselhauf.de

Gerne beantworte ich weitere Fragen.

02_ueber_mich.png

Über mich

 

Als Bewegungspädagogin nach Dore Jacobs gebe ich seit vielen Jahren Bewegungskurse für Kinder und Erwachsene in eigener Praxis. 
 

Ab 2002 bildete die Bewegungsarbeit mit Kindern und ihren Eltern in der Gymnastikschule Cornelia Ilg ein Schwerpunkt. Mit der Ausbildung zur PEKiP Gruppenleiterin habe ich mich weiter qualifiziert und es macht mir großen Spaß Eltern in dieser besonderen Lebenssituation durch das erste Lebensjahr ihres Kindes zu begleiten.

In den PEKiP Kursen erlebe ich die große Lernfähigkeit der Babys im ersten Lebensjahr. Dabei beobachte ich immer wieder fasziniert, in welch rasantem Tempo und mit wieviel Spaß und Neugier sich die Kinder entwickeln. Sie lernen über Bewegung und erweitern so ihre Fähigkeiten in allen Bereichen.

In der Erwachsenenarbeit gelingt es durch die Feldenkrais Methode, einem somatischen Lernverfahren, genau an diese Lernbereitschaft anzuknüpfen und die Freude und Unbeschwertheit an Bewegung wieder zu entdecken. 
Zu meinen Feldenkraisangeboten (Kurse, Seminare und Einzelarbeit) gelangen Sie hier.