Annette Nesselhauf

Untere Fuhr 22, 45136 Essen

Telefon   0201.2697542

Email     info@feldenkrais-nesselhauf.de

Davon ausgehend …

dass Leben Entwicklung und Reifung ist, können wir uns in allen Lebensbereichen verfeinern und verbessern,

an Präzision und Klarheit gewinnen. Voraussetzung ist der achtsame Umgang mit sich selbst und ein Verständnis dafür,

dass Bewegen, Denken, Wahrnehmen und Fühlen eine Einheit sind. Der Ansatz in meiner Arbeit, um Reifung und

Entwicklung zu unterstützen, ist die Bewegung.

Über mich

Seit 28 Jahren begleite ich als Bewegungspädagogin/-therapeutin Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen. Im Anschluss an meine Ausbildung (1992) an der Dore-Jacobs-Schule (heute Dore Jacobs Berufskolleg) in Essen war ich in psychiatrischen Kliniken tätig. Um dieser Arbeit kompetent begegnen zu können, habe ich mich im therapeutischen Bereich weiter qualifiziert

(IBT am Fritz-Perls-Institut). Ab 2002 war die Bewegungsarbeit mit Kindern mein größter Arbeitsbereich.

Es ist mir eine große Freude, die Spontaneität und Lebendigkeit, die Bewegungsfreude und Kreativität zu sehen, mit der Kinder immer

und immer wieder neuen Herausforderungen begegnen. In welch rasantem Tempo und mit wieviel Spaß und Neugier sie sich entwickeln. So habe ich die Qualität organischen Lernens nahezu jeden Tag vor Augen.

Mit dieser praktischen Erfahrung führe ich Fortbildungen für Erzieherinnen durch.

Mit der Ausbildung in der Feldenkrais-Methode als somatischem Lernverfahren habe ich einen Schwerpunkt meiner Arbeit vertieft: Verständnis dafür zu wecken, dass Bewegen, Denken, Wahrnehmen und Fühlen eine Einheit sind. Somatisches Lernen und das eigenleibliche Spüren den Menschen (wieder) zugänglich zu machen, ist mir ein großes Anliegen und zieht sich durch meine berufliche Biografie.

1989–1992

Ausbildung zur staatlich anerkannten Gymnastiklehrerin an der Dore-Jacobs- Schule (heute Dore Jacobs Berufskolleg).

1992–2002

Bewegungstherapie in psychiatrischen Kliniken.

1995–1999

Weiterbildung in Integrativer Leib- und Bewegungstherapie (IBT) am Fritz-Perls-Institut Hückeswagen.

1998

Prüfung zur Heilpraktikerin, eingeschränkt auf den Bereich Psychotherapie.

seit 2003

Freie Mitarbeiterin an der Gymnastikschule Cornelia Ilg, Essen, mit dem Schwerpunkt Bewegung mit Kindern.

2007–2011

Ausbildung in der Feldenkrais-Methode bei Beatriz Walterspiel, Bad Tölz.

seit 2011

Bewegungstherapeutische Praxis

Feldenkraiskurse am Dore-Jacobs-Haus und in der Gymnastikschule Cornelia in Essen

Feldenkrais-Seminare auf Anfrage in Institutionen

Kontinuierliche Fortbildungen und Supervision

Dore Jacobs (1894 – 1979)

Gründerin der „Schule für Körperbildung und rhythmische Gymnastik 1925“. In ihrer Gesamtsicht auf den Menschen sah sie Bewegungsunterricht, Persönlichkeitsentwicklung und gesellschaftliches Engagement in Verbindung.

„Bewegungsbildung ist Menschenbildung“ – „Nicht Bewegungen lernen, sondern sich bewegen lernen“

IBT- Integrative Leib- und Bewegungstherapie

Körperorientierte Psychotherapie auf der Grundlage der Gestalttherapie in Verbindung mit anderen Verfahren

Gründer Hilarion Petzold (*1942)